Ein herzliches Grüß Gott!

Schön, dass Sie auf unserer Webseite vorbeischauen! Die Pfarre Herz Jesu ist die Stadtpfarre der ehemaligen Stahlmetropole Ternitz im südlichen Niederösterreich. Das Kreuz unseres markanten Kirchturms leuchtet in der Nacht weit ins Schwarzatal hinaus und ist bei klarem Wetter selbst vom Semmering zu sehen. Hinter der Kirche mit dem leuchtenden Kreuz verbirgt sich eine lebendige Pfarrgemeinde mit einer Vielzahl an Aktivitäten. Welche das sind, können Sie auf unserer Webseite nachlesen. Natürlich würde es uns sehr freuen, wenn Sie auch persönlich einmal in Ternitz Herz-Jesu vorbeischauen würden! Wir sind auch dankbar für Anregungen, konstruktiver Kritik zugänglich und freuen uns über jede helfende Hand!

In den die nächsten 5 Jahre kommt nicht zuletzt durch die Bildung des SEELSORGERAUMES GFIEDERBERGPFARREN aus den Pfarren Pottschach, Ternitz, Sieding und St. Johann ein großes Arbeitsvolumen auf uns zu.

Bei Interesse an einer Mitarbeit kontaktieren Sie bitte g.schneider@schwarzataler-online.at!

Advertisements

Wochenspiegel Herz Jesu Ternitz Woche 23.9.-30.9.2017

Einem Hinweis eines eifrigen Pfarrhomepage-Besuchers entsprechend Rechnung tragend, werden wir die Gottesdienstordnung der aktuellen Woche mit den Details dazu immer an dieser Stelle anbieten, um Ihnen den Weg zum Pfarrhof-Schaukasten zu ersparen.

Es sind dies die Standard-Ereignisse, wie periodische Heilige Messen, die auf der Startseite ohnehin abgedruckt sind, die zusätzlichen Veranstaltungen und Angebote finden Sie ebenfalls auf dieser Startseite nach Datum gereiht. Wenn eine Veranstaltung vorbei ist, steht der Bericht mit Fotos unter der Rubrik NACHLESE!

Diese erste Info ist noch ein wenig schwer lesbar, weil der Wochenplan durch die Glasscheibe des Schaukastens mit einem Handy eingescannt wurde, aber die weiteren Wochenpläne werden digitalisiert sein.

Überregionales, ökumenisches Gebetstreffen in Herz Jesu Ternitz

Die Welt verspricht viel und enttäuscht aber so oft, dennoch dürfen wir bei alledem nicht verzweifeln, wir leben nun einmal inmitten dieser Welt, befinden uns zwar in einer teilweise feindlichen Umgebung, sind aber mit Jesus garantiert auf der Seite des Siegers!

Vielen Menschen wird dieses und der Wert und die Kraft des Gebets und hier vor allem des gemeinsamen Gebets immer bewusster. Das fürbittende Gebet in den Wirrnissen unserer leider immer gottloser werdenden Zeit hat eine immense Kraft und Wirkung und wenn sich die Menschen darauf besinnen würden, sähe die Welt heller, wärmer und vor allem friedlicher aus!

Seit vielen Jahren treffen sich christliche Denominationen unserer Region zu periodischen, überregionalen und ökumenischen Gebetstreffen und vor allem zum gemeinsamen Lobpreis und Gebet in vollem Vertrauen auf die Verheißungen unseres Herrn Jesus Christus!

Weiterlesen

Erntedankfest 2017

Das Erntedankfest wird heutzutage leider oft nur mehr als schöner, aber überholter Brauch angesehen. Früher, als auch bei uns in Ternitz noch viel mehr bäuerliches Leben war, hatte dieses Fest eine ganz tiefe Bedeutung.

„An Gottes Segen ist alles gelegen“ so stand es damals auch auf vielen Bauernhäusern geschrieben und die Bauern wussten sehr wohl, dass schönes Wetter und vor allem zeitgerechter Regen keine Selbstverständlichkeit sind. Ein einziges Unwetter mit Hagelschlag kann die Arbeit eines ganzen Jahres zunichte machen, eine einzige Frostnacht während der Baumblüte ist nicht mehr reparierbar. Unsere Bauern sind daher nach eingebrachter Ernte immer sehr dankbar und das soll und darf auch gebührend gefeiert werden.

Weiterlesen

DIAGNOSE KREBS – WAS NUN?

Für viele von uns ist eine solche Diagnose wohl ein harter Schlag, den man nicht so leicht verkraftet. Wie damit umgehen? Warum trifft es gerade mich?

Fragen, denen Dr. Wolfgang Hödl, als selbst Betroffener, am Mittwoch, 4. Oktober 2017 um 19 Uhr im Pfarrzentrum Herz Jesu Ternitz bei einem Vortrag mit Diskussion zum Thema „MEIN LEBEN MIT KREBS – HEILT JESUS HEUTE NOCH?“ nachgeht und zu dem wir alle herzlich einladen.

Dr. Wolfgang Hödl, ehemaliger Amtsarzt in Mürzzuschlag, geht mit dieser wohl für uns alle wichtigen Thematik besonders sorgfältig um, nicht nur, weil er aus seinem Glauben an Jesus Christus Lebenskraft in seiner persönlichen Situation schöpft, sondern er analysiert auch akribisch aus medizinisch-wissenschaftlicher Sicht unerklärliche Heilungen durch Gott im Alten und Neuen Testament und geht auf die Wunder von Jesus Christus ein.

Das Ziel des Vortrags ist, Menschen in Ausnahmesituationen wieder neuen Mut, Zuversicht und Halt durch eine persönliche Beziehung zu Jesus Christus zu geben und den Glauben zu stärken! Dafür bitten wir euch alle jetzt schon um euer vorbereitendes und begleitendes Gebet!

Anmeldungen bei PGR Günther Schneider, Mail: g.schneider@schwarzataler-online.at , bzw. in der Pfarrkanzlei Herz Jesu Ternitz unter Tel. 02630 38246, oder per Mail an pfarre-ternitz@aon.at.

Bitte ladet Freunde, Bekannte, Betroffene, Angehörige und Interessierte ein!

Huber-AFRIKA Vortrag verpasst? Neue Möglichkeit

Für alle, die den überaus interessanten Afrika-Vortrag von Pfarrsekretär und Bäckermeister Thomas Huber verpasst haben, ergibt sich eine weitere Möglichkeit am 6. Oktober 2017 um 18:30 im Pfarrstadl St. Lorenzen.

Alle, die den Vortrag schon gesehen haben, waren sehr beeindruckt von der Missions-Arbeit im Zuge seiner Tätigkeit von Afro-Bäck Huber im größten Slum von Nairobi, Kenia.

Laden Sie auch Freunde und Bekannte ein, wir freuen und auf Ihren Besuch!

GOTT SCHREIBT GESCHICHTE – 15 JAHRE JUGENDGEBETSKREIS

Wo Glaube ist, da ist auch Lachen
15 Jahre – ein Grund zum Feiern!

Wenn sich junge Menschen finden, die im Geiste Jesu Christi einen Gebetskreis bilden, ist das für eine Pfarre ein Segen! Gemeinsames Gebet ist die stärkste Waffe im Kampf gegen das Böse.

Zum 15 jährigen Bestandsjubiläum des Jugendgebetskreises aus dem teilweise schon junge christliche Familien geworden sind, hat sich der Gebetskreis ein ganz besonderes, zweitägiges Fest vom 14.-15.10.2017 vorgenommen um aus diesem Anlass freudig zu feiern!

Herzliche Gratulation vom Pfarrer, dem PGR und der gesamten Gemeinde!

Schön wäre es, wenn zum Zeichen der Zusammengehörigkeit unserer Pfarre möglichst viele Gläubige den Festgottesdienst mitfeiern würden!

Für Interessenten nachstehend das vorläufige Programm, das einiges verspricht. Weiterlesen