Ein herzliches Grüß Gott!

Schön, dass Sie auf unserer Webseite vorbeischauen! Die Pfarre Herz Jesu ist die Stadtpfarre der ehemaligen Stahlmetropole Ternitz im südlichen Niederösterreich. Das Kreuz unseres markanten Kirchturms leuchtet in der Nacht weit ins Schwarzatal hinaus und ist bei klarem Wetter selbst vom Semmering zu sehen. Hinter der Kirche mit dem leuchtenden Kreuz verbirgt sich eine lebendige Pfarrgemeinde mit einer Vielzahl an Aktivitäten. Welche das sind, können Sie auf unserer Webseite nachlesen. Natürlich würde es uns sehr freuen, wenn Sie auch persönlich einmal in Ternitz Herz-Jesu vorbeischauen würden! Wir sind auch dankbar für Anregungen, konstruktiver Kritik zugänglich und freuen uns über jede helfende Hand!

In den die nächsten 5 Jahre kommt nicht zuletzt durch die Bildung des SEELSORGERAUMES GFIEDERBERGPFARREN aus den Pfarren Pottschach, Ternitz, Sieding und St. Johann ein großes Arbeitsvolumen auf uns zu.

Bei Interesse an einer Mitarbeit kontaktieren Sie bitte g.schneider@schwarzataler-online.at!

Advertisements

Erste Lobpreismesse im Jahr 2019

Der Gebetskreis Herz Jesu Ternitz, ehemaliger Jugendgebetskreis, Pfarrer und Pfarrgemeinderat heißen euch zur ersten Lobpreismesse des Jahres 2019 herzlich willkommen!

Betrachtend die Situation auf dieser Erde werden die nächsten Jahre vermutlich – und so auch 2019 – nicht leicht werden, aber mit Gottes Hilfe, um die wir in dieser Heiligen Messe besonders bitten, stehen wir zwar mitten in einer immer kälter und finsterer werdenden Welt, aber mit Jesus auf der Seite des Siegers!

Das müssen wir uns täglich vergegenwärtigen, damit wir die enorme Wirksamkeit des gemeinsamen Gebets auch in unserem Alltag erkennen.

Die Heilige Messe wird vom Franziskanerpater Stefan Kitzmüller zelebriert und im Anschluss daran nehmen wir uns im Pfarrsaal bei COFFEE, TALK & MORE Zeit für ein Miteinander, für Gespräche über Themen, die im Herzen brennen, oder einfach nur um Gemeinschaft zu pflegen, was sich mittlerweile immer größeren Zuspruchs erfreut.

Stefan Kitzmüller wurde 1976 geboren und ist in St. Stefan am Walde (Mühlviertel, O.Ö.) aufgewachsen. Er ist gelernter Bauschlosser. Nach dem Präsenzdienst arbeitete er zwei Jahre im Planungsbüro seiner Lehrfirma. Dann holte er im Spätberufenen-Seminar „Canisiusheim Horn“ die Matura nach. 2004 trat er ins Noviziat der Franziskaner ein und studierte Theologie in Salzburg und Graz. 2010 legte er die ewige Profess ab, 2013 empfing er die Priesterweihe und absolvierte sein Pastoraljahr in Enns (O.Ö.). Nach einem Jahr der Mitarbeit in der Jugendpastoral der umbrischen Franziskaner leitet er jetzt das pastorale Zentrum „La Verna“ für junge Menschen in Maria Enzersdorf.

Bitte weitersagen und Bekannte und Freunde einladen! Wir freuen uns auf euch!

Gebetskreis Herz Jesu Ternitz, Pfarrer und Pfarrgemeinderat

 

Unter einem guten Stern – Sternsingeraktion 2019

Sie sind wieder unterwegs, unsere fleißigen Sternsinger um bei Wind und Wetter im Geiste der Heiligen 3 Könige dem Jesukind ihre Gaben in Form der gesammelten Spenden in die Krippe zu legen, damit diese den Ärmsten in dieser Welt zu Gute kommen.

Friede den Menschen auf Erden

dieser Wunsch soll Wirklichkeit werden

Denn was wirklich im Leben zählt

ist Gemeinschaft und Frieden in der Welt!

Im Jahr 2019 liegt der Fokus der Sammelaktion für die Menschen auf den Philippinen. Klimawandel und Armut gehen nebeneinander einher.

Der Klimawandel verstärkt die Kraft der Taifune, diese zerstören Häuser und vernichten die Ernten. Dürre wechselt sich mit Überflutungen ab, wodurch in vielen Regionen bitterste Armut herrscht.

Gemeinsam mit den lokalen Partnern Agro-Eco werden Bauern dabei unterstützt, ihre lebensnotwendige Nahrung zu sichern, indem klimaresistente Reissorten zum Anbau und als weitere Starthilfe sogar ein Wasserbüffel zur Verfügung gestellt werden.

Mit Child Alert wird vor Ort besonderes Augenmerk auf den Schutz der Kinder vor jeglicher Gewalt gelegt, der Schulbesuch wird gefördert und Familien dabei unterstützt, das benötigte Einkommen zu schaffen.

Danke, dass Sie den Heiligen 3 Königen Einlass gewähren und an die Ärmsten der Armen denken! Ihre Spende ist ein Baustein für eine bessere Welt!

Beginnen Sie das Neue Jahr mit einem ALPHA-Kurs in der Pfarre Herz Jesu Ternitz!

Der Alpha – Kurs, den die Herz Jesu Pfarre Ternitz seit 1999, als ein bereits weltweit erprobtes Mittel zur bekömmlichen und bodenständigen Glaubensverkündigung anbietet und der auch von der Erzdiöszese Wien in seinem Wert erkannt und auch im Hirtenbrief von Kardinal Schönborn als einer der 7 Punkte seines Hirtenbriefs zur Pfarr-Neustrukturierung APG 2.1 explizit erwähnt und empfohlen wurde, kann das Leben verändern.

Die meisten Menschen, die schon einmal einen Alpha – Kurs miterlebt haben, werden dies bestätigen.

An die 20 große und kleine Alpha – Kurse ließen in unserer Gemeinde viele Menschen ihr, durch die tägichen „Wichtigkeiten“ in den Hintergrund gedrängtes Glaubensleben wieder lebendig werden und die neue Freude am Glauben befähigte Viele zu neuem Einsatz im Weinberg des Herrn.

Es ist denkbar einfach, dabei zu sein und einfacher kann es Jesus uns Menschen wirklich nicht machen:

  • Eine Distanz zu Glaubensfragen und zur Kirche oder zum „Bodenpersonal“ sind überhaupt keine Hindernisse
  • ob man katholisch, evangelisch oder ohne Glaubensbekenntnis ist, spielt bai Alpha absolut keine Rolle
  • eine durch schlechte Erfahrungen gemachte kritische Grundhaltung zu Religionen stört nicht, wenn die Bereitschaft des unvoreingenommenen Hinhörens und konstruktive Diskussionsbereitschaft bestehen
  • Die persönliche Meinung und Einstellung der Teilnehmer wird nicht diskutiert und auch nicht nach außen getragen
  • der Kurs ist völlig kostenlos, obwohl Essen und Getränke, Kuchen und Kaffee angeboten werden (!)

Der Alpha – Kurs besteht aus 9 Abenden und einem gemeinsamen Tag und dauert exakt von 19 – 21 Uhr. Lieder zur Einstimmung werden gesungen und jeder Alpha – Kursabend beginnt immer mit einem einfachen Essen, weil das gemeinsame Essen möglicherweise angespannte Situationen entspannt.  Es folgt ein Tagesimpuls zu wirklich aktuellen und lebenswichtigen Themen des Christentums, die dann in den Tischgruppen reflektiert werden können (nicht müssen, wenn jemand dazu nichts sagen möchte!)

Es geht bei Alpha einzig und alleine darum, sich auf die Person Jesus Christus und sein heilsbringende Lehre zu konzentrieren und beschenken zu lassen und nicht um eventuelle Auffassungsunterschiede und Wertigkeiten zwischen Katholiken, Protestanten oder anderen christlichen Denominationen zum Thema zu machen.

Da der Alpha – Kurs eine aufbauende Einheit darstellt, ist ein Einstieg nach dem zweiten Abend nicht zielführend und es wird daher davon strikt abgeraten.

Es wird auch weitere Alpha Kurse geben, wo man dann von Beginn an teilnehmen sollte.

Was hält Sie noch auf? Geben Sie Jesus eine Chance!

Das Alpha – Team freut sich auf Sie!

 

Barbarafeier 2018 in Herz Jesu Ternitz

Die Heilige Barbare wird als Schutzpatronin der Berg- und Hüttenleute verehrt. In Ternitz, der ehemaligen Stahlmetropole wird dieses Fest schon zum 40. Mal begangen.

für die diesjährige Barbarafeier war als Festredner P. Dr. Anton Lässer, Rektor des Passionistenklosters Maria Schutz vorgesehen. Durch seine Erkrankung kann P. Anton diese Verpflichtung aber nun nicht wahrnehmen und die Predigt hält P. Markus Stark, OCist aus St. Lorenzen.

Lobpreismesse mit Bundesjugendseelsorger P. Darius Lebok, OFM

Die Lobpreismessen des Herz Jesu Gebetskreises erfreuen sich besonderer Beliebtheit und es ist erfreulich, dass sich junge Menschen zusammen finden, welche aus innerster Überzeugung mit ihrer Musik Gott die Ehre geben, Jesus in die Mitte ihres Lebens stellen und sich vom Heiligen Geist leiten lassen.

Die Heilige Messe wird diesmal von Bundesjugendseelsorger P. Darius Lebok zelebriert und im Anschluss daran gibt es wieder die Möglichkeit zum Austausch bei einem Miteinenander im Pfarrsaal und COFFEE, TALK & MORE.

DER NIKOLAUS KOMMT WIEDER NACH TERNITZ-ROHRBACH

Wenn es nicht nur um das bloße Hochhalten von Traditionen, sondern auch um die Bedeutung christlicher Werte in unserer heutigen Zeit geht, ist auch der Heilige Nikolaus, katholischer Bischof und Wohltäter der Menschen in der Türkei, ein gutes Beispiel.

Er ist zur Symbolfigur des Guten geworden und daran ist einfach nichts Schlechtes zu erkennen und auch wenn der verkleidete Nikolaus einen weißen Rauschebart trägt, ist nichts, was Kinder zum Fürchten bringt!

Nicht nur, dass der Heilige Nikolaus Gaben verteilte und der verkleidete Nikolaus den Kindern Geschenke bringt, so ist er auch ein mächtiger Helfer und Fürsprecher in der Bedrängnis unserer Zeit!

Vor dem Nikolaus braucht sich also wirklich niemand zu fürchten und wenn man ihn aus den Kindergärten verdrängen möchte, hat das sicher andere Gründe, als Furcht vor ihm! Auch sollen Andersgläubige durch sein Erscheinen nicht gekränkt werden!

Am 5. Dezember 2018 freuen sich daher nicht alleine die Kinder, sondern auch wir Erwachsenen, dass sich Menschen zusammenfinden die christliches Gedankengut weiter tragen und christliches Brauchtum pflegen.

Untermalt vom Bläserqaurtett des 1. Ternitzer Musikvereins werden wir diese Feier, wie jedes Jahr, sehr gemütlich begehen, laden dazu alle Menschen, ob gläubig oder nicht gläubig ein und nicht nur Kinderpunsch und Glühmost, sondern auch die christliche Gemeinschaft wird uns alle erwärmen!

KIKI – Die Spurensuche geht am 18.11.2018 im Pfarrsaal Ternitz weiter

Alle waren begeistert dabei, bei der ersten Suche nach dem mysteriösen Herrn J. und auch das kommende KIKI Treffen verspricht wieder viel Spannung, Spaß und Freude!

Am 18.11.2018 um 9:30 geht´s wieder los und die Meisterdetektive freuen sich auf ihre Detektivlehrlinge um gemeinsam vielen Geheimnissen auf die Spur zu kommen.

Wenn dann der große Hunger kommt, hat die Detektivküche wieder Großeinsatz und nach einem schnellen Menü, sind dann alle wieder einsatzbereit, damit nur ja nichts verpasst wird!

Auch die Eltern der angehenden Kriminalisten sind eingeladen, sich umzusehen um sich zu überzeugen, mit welcher Akribie ihre kleinen Poirots und Sherlock Holmes am Werken sind.

Die KIKI Kinderkirche in Herz Jesu Ternitz erfreut sich immer mehr an Beliebtheit, weil den Kindern spielerisch und in ganz einfacher, kindgerechter Weise der Weg zum Glauben gezeigt wird und die ersten Schritte auch gemeinsam gegangen werden.

Danke dem sehr engagierten KIKI Team für den beträchtlichen Einsatz und die Hintergrundarbeit im Namen des Pfarrers und des Pfarrgemeinderats, aber wir meinen, dass sich auch Eltern, Großeltern und Erziehungsberechtigte diesem Dank gerne anschließen.