Missio aus Herz Jesu Ternitz – ein Jahr in Ecuador

Unsere Herz Jesu Pfarre Ternitz hat nicht nur einige Priester hervorgebracht, es folgten auch einige Pfarrmitglieder dem Ruf „geht hinaus in alle Welt und sagt den Menschen, das Reich Gottes ist nahe“!

Nach Afro-Bäck Thomas Huber, der mit den Salesianern Don Boscos im Kongo wirkte und  in Kenia Bäckereien errichtete und echte Huber-Qualitäts-Bäcker ausbildete, folgte Ulli Kientzl mit mehrfachen Einsätzen in Äthiopien bei gehandicapten Waisenkindern, was auch Mutter Johanna Kientzl dazu animierte, in einem Krankenhaus in Äthiopien ehrenamtlich Dienst an Menschen zu tun. Tochter Alexandra Huber trat auch in die Fußstapfen des Vaters und ging in die Mission in Afrika und nun ist auch die Jüngste unter ihnen, Iris Brechelmacher nach einem Jahr von ihrem Einsatz im Zeichen Don Boscos aus Ecuador zurück gekehrt und brennt darauf, ihre Erlebnisse weiter zu erzählen.

Am 26. Mai 2018 um 18 Uhr erwartet alle Interessierten ein spannender Vortragsabend, der mit Lobpreis eingeleitet wird, denn „an Gottes Segen ist alles gelegen“!

Was bei solchen Vorträgen immer wieder auffällt ist, dass die meisten der Besucher sehr nachdenklich, manchmal sehr berührt nach Hause gehen.

In jedem Fall wird aber uns, die wir hier im Überfluss leben ganz deutlich vor Augen geführt, dass es nicht selbstverständlich ist, in einem friedlichen Land, wie Österreich, mit klarer Luft, sauberem Wasser und mehr als ausreichend Lebensmitteln leben zu dürfen und vielleicht nimmt das der eine oder andere zum Anlass, etwas von seinem Überfluss in Form einer Spende auszudrücken. Die Möglichkeit gibt es beim Vortrag von Iris natürlich auch.