Seelsorgeraum

foto-gfiederbergpfarrenDer Seelsorgerraum „Gfiederbergpfarren“ besteht aus den vier Pfarren Pottschach, Sieding, St. Johann und Ternitz Herz-Jesu.

Der Wahlspruch DAS GEMEINSAME „WIR“ SCHLIESST DAS INDIVIDUELLE „ICH“ NICHT AUS ist selbsterklärend und die Basis für eine gute Zusammenarbeit im Geiste Jesu Christi!

Koordinator des Seelsorgeraums für Pfarrer, Diakone und PGRs ist der Pottschacher Pfarrer Mag. Wolfgang Fürtinger.

Links zu den Gfiederbergpfarren:

www.pfarre-pottschach.at

www.pfarre-sieding.at

Pfarre St. Johann

Im Zuge von APG 2.1 und der damit erforderlichen Umstrukturierung der Pfarrgemeinden in unserer Diözese wurde und wird noch immer ziemlich viel Staub aufgewirbelt. Werden wir übergangen, wird uns etwas oktruiert, ist alles schon beschlossene Sache? Wie sieht es wirklich konkret mit heutigem Stand aus?

Unsere große Chance besteht darin, dass wir nun bis Ende 2019 die Möglichkeit haben, unsere Vorschläge umzusetzen, zu entscheiden, zu gestalten, Talente zu erkennen und zielorientiert einzusetzen, usw. Wir werden dabei natürlich auf gewachsenen Traditionen aufbauen und bestens Bewährtes auch beibehalten.

Nach reiflicher Überlegung der Pfarrgemeinderatsversammlung aller vier Pfarrgemeinden hat sich das Modell SEELSORGERAUM für unsere vier Pfarren als zielführend erwiesen.

Seelsorgeraum bedeutet, dass die Pfarren zwar Synergien suchen und gemeinsam nutzen können (was ja auch sinnvoll ist), sich terminlich gegenseitig abstimmen, vielleicht sogar gemeinsame Veranstaltungen organisieren oder pastoral – wenn es Sinn macht und durchführbar ist – kooperieren, dass aber dabei jede Pfarre eigenständig mit eigener Finanzverwaltung bleiben kann.

Natürlich erfordert das einen zeitlich überschaubaren wesentlichen Mehraufwand an Arbeit, ist ein ständig wachsender Prozess, aber wenn es sich eingespielt hat, werden alle davon profitieren und unsere Steinfeldgemeinden reiche Frucht bringen.

Der SEELSORGERAUM GFIEDERBERGPFARREN kann MIT DER HILFE DES HEILIGEN GEISTES UND AUF BASIS DES GEMEINSAMEN GEBETS zu einem Pilotprojekt werden, wie vier eigentliche grundverschiedene Pfarren zusammen arbeiten, ohne dadurch die Eigenständigkeit zu verlieren.

DAS GEMEINSAME „WIR“ SCHLIESST DAS INDIVIDUELLE „ICH“ NICHT AUS!

 

20. Mai 2017 Gfiederbergmesse

Plakat der Bergmesse

18. Mai 2017 Jägermesse in Hintenburg

Jägermesse Plakat 2017